Wahlkampf via Telefon: Nach der SP nun auch die SVP

Nach der SP macht nun auch die SVP im Kanton Bern Wahlkampf via Telefon. Ich finde das grundsätzlich eine vielversprechende Sache. Denn wegen der tiefen Stimmbeteiligung und dem Proporz braucht es in der Schweiz oft nur wenige Stimmen, um grosse Verschiebungen auszulösen. Allerdings sind die Details bei einer solchen Aktion wichtig: Wer telefoniert, wem man anruft und was gesagt wird, ist entscheidend. Schliesslich ist es auch wichtig, viele Telefonate durchzuführen. Auf den ersten Blick entspricht es nicht unserer Kultur, aber die meisten, die es ausprobieren, sind erstaunt, wie wenig negative Rückmeldungen es gibt. In den USA ist allen klar, dass man bei jeder Wahl innovativ sein muss. Bei uns dauert es jeweils etwas länger, bis Tricks und Strategien übernommen werden. Mehr dazu im Beitrag im Schweiz aktuell von gestern (ab Minute 5:34).