Rücktritt von Bundesrat Didier Burkhalter: Das Kandidatenkarrussell für seine Nachfolge

Der Rücktritt von Bundesrat Didier Burkhalter war heute in Bundesbern das grosse Thema und kam für viele überraschend. Komplett aus dem heiteren Himmel geschah er aber nicht. Der Bundesrat hatte sich im Europadossier etwas isoliert und hatte ganz offenbar keine Lust mehr. Notabene während den letzten Wochen kam es auch zu auffällig vielen negativen Artikeln über Burkhalter in den Medien.

Unmittelbar beginnt sich das Kandidatenkarussell für seine Nachfolge zu drehen. Ein Name, der in den Wandelhallen in Bern heute häufig zu hören war, ist Ignazio Cassis (siehe Bild). In der Tat wäre das Timing ideal. Das Tessin ist seit langem nicht mehr in der Regierung vertreten und da die Westschweiz momentan mit drei Magistraten im Bundesrat vertreten ist, muss Burkhalter auch nicht zwingend mit einem Romand ersetzt werden. Traditionell gilt: Je geeinter das Tessin auftritt, desto höher sind die Chancen des Südkantons. Ambitionen hegen sicher aber auch noch andere. So sagt ein altes Bonmot: Wenn ein National- oder Ständerat am Morgen beim Rasieren in den Spiegel schaut, dann sieht er einen Bundesrat!

Ignazio Cassis, FDP, TI