Der ehemalige FBI-Chef James Comey ist bereit, vor dem Senat auszusagen

Der von Präsident Donald Trump entlassene ehemalige FBI-Chef James Comey ist bereit, vor dem Senat auszusagen. Solche «hearings» finden unter Eid statt und sind öffentlich. Allermindestens wird dies also die Geschichte medial am Laufen halten und Trump davon ablenken, seine politischen Vorhaben zu realisieren.

Ob es weitere Konsequenzen für Donald Trump gibt, hängt natürlich davon ab, was Comey dann aussagen wird. Trump hat mehrmals gesagt, er hätte Comey nicht gebeten, die Untersuchung über Michael Flynn, den ehemaligen Berater für nationale Sicherheit, zu stoppen. Wenn Comey unter Eid das Gegenteil aussagen würde, wäre das sicher eine mediale Bombe.