Richtungsstreit in der CVP und in der SP

Sowohl in der SP wie auch in der CVP wird momentan über die politische Ausrichtung und Positionierung debattiert. Nach den letzten kantonalen Wahlen wurde in den Medien Kritik am Kurs von Gerhard Pfister laut. Und nach dem Sieg von Donald Trump debattieren die Genossen, wie sie wieder näher am Volk politisieren können. Der Schlüssel dabei ist der Folgende: Die entscheidende Frage ist nicht, ob man mehr nach links oder mehr nach rechts geht. Wahlen gewinnt, wer verschiedene Strömungen einigermassen elegant integrieren kann. Dabei darf es notabene in einer breiten Volkspartei ruhig auch zu inhaltlichen Debatten kommen. Wichtig ist aber, dass diese so gelenkt und gemanagt werden, dass sie für die Partei insgesamt positiv und gewinnbringend sind.