Wahlkämpfe in Gemeinden und kleinen Kantonen

Bei Wahlen für kommunale Parlamente und Regierungen, sowie bei Wahlkämpfen für kantonale Parlamente in kleineren Kantonen gilt eine einfache Grundregel: je weniger ein Wahlkampf nach «offiziellem» Wahlkampf aussieht, desto effizienter ist eine Kampagne. Das heisst natürlich nicht, dass man als Kandidat nichts machen kann. Dabei sind aber Präsenz, Vernetzung und der persönliche Kontakt viel wichtiger als eine Materialschlacht. Wichtig ist vor allem auch, dass man nicht allzu ambitioniert und eifrig rüberkommt. Die Schweiz ist nicht die USA: man zeigt Ambitionen nicht so offen – und in der Politik schon gar nicht.