Gabi Huber und das Management des Rücktritts

„Cool“ ist ein Attribut, welches wohl die wenigsten Politbeobachter und Journalisten im Zusammenhang mit der FDP Nationalrätin Gabi Huber (siehe Bild) verwenden würden. Häufig wurde die Urnerin doch für ihre Medienauftritte kritisiert. Nach 12 Jahren im Nationalrat hatte die Fraktionspräsidentin der FDP letztes Jahr relativ überraschend ihren Rücktritt auf Ende Legislatur bekannt gegeben. Zahlreiche andere Politiker haben Mühe mit dem Managen ihres Abtritts. Nicht selten macht die Partei oder die nachkommende Generation Druck. So gesehen und im Vergleich zu vielen Sesselklebern war der relativ überraschende Rücktritt von Huber (59) eben doch….cool.


Es bleibt ihr historisches Verdienst, Ruhe und Ordnung in eine Fraktion gebracht zu haben, welche noch vor nicht allzu langer Zeit eine schwer zu zähmende Gruppe von Einzelkämpfern war.