Regierungsratswahl Kanton Zürich: Hans Hollenstein abgewählt

Martin Graf schafft die Wahl in den Regierungsrat. Hans Hollenstein (CVP) ist abgewählt. Ein Rückblick: Hans Hollenstein wurde 2005 dank der SP in einer Ersatzwahl in die Zürcher Regierung gewählt. 2007 schaffte er an zweiter Stelle die Wiederwahl. Heute erreicht er zwar das absolute Mehr, scheidet aber als Überzähliger aus.

Eine Kombination von Faktoren erklärt das Ergebnis. Einerseits sind da sicher die Negativschlageilen rund um den Skandal im Migrationsamt. 2007 konnte Hollenstein wohl noch mehr von der Unterstützung der Linken profitieren. Heute ist er zwischen den grossen Blöcken zwischen Stuhl und Bank gefallen. Die Linke fühlte sich ihm nicht mehr verpflichtet und von der rechten Seite wurde er zu wenig mitgewählt. In den Umfragen vor der Wahl stand Hans Hollenstein immer gut da. Dies hat sicher dazu geführt, dass er und seine Partei die Wiederwahl unterschätzt haben.

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen