Kommunalwahlen in den Kantonen Genf und Waadt: der letzte grosse Test in der Westschweiz




Dieses Wochenende finden in den Kantonen Genf und Waadt die ersten Wahlgänge
für die Kommunalwahlen statt. Dies ist der letzte grosse Test in der Westschweiz vor
den nationalen Wahlen im Herbst. Wenn am Sonntag die Resultate bekannt werden,
werde ich folgende Punkte aufmerksam beobachten:

• Wie schneidet sowohl in Genf wie auch in der Waadt das Mouvement des
Citoyens ab? In Anbetracht der Lage, in welcher sich SP und Mitteparteien
momentan befinden, ist das MCG nämlich die ernsthafteste Gefahr für die
SVP. Wenn die SVP im Herbst die 30%-Hürde verpassen sollte, dann wohl
weil sich die Stimmen am rechten Rand in der Westschweiz aufsplittern.
• Wie schneidet die SP ab? Die Sozis sind in der Westschweiz in einer etwas
besseren Verfassung als in der Deutschschweiz. Die Urnengänge vom
Wochenende werden Aufschluss darüber geben, wie viel die SP in der
Romandie wettmachen kann.
• Sowohl in Genf wie in der Waadt treten die FDP und die Liberalen
mehrheitlich als vereinte Partei an. Zahlt sich die Fusion an der Urne wirklich
aus?
• Können sich die Grünliberalen auch in der Westschweiz etablieren? Dies
ist insofern interessant, als die normalen Grünen in der Westschweiz im
Unterschied zur Deutschschweiz eher rechts der SP positioniert sind.

Für Spannung ist gesorgt! Warten wir’s ab.

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen